Ü40 wird Norddeutscher Meister 2020

Unsere Ü40 ist Norddeutscher Meister. Die Qualifikation für die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft 2020 ist erreicht.

Trotz einiger Spieler-Absagen und Dauerverletzungen begab sich ein schlagkräftiges, feines DBV-Team in den Südwesten Berlins, um bei der ausrichtenden BG Zehlendorf ohne Niederlage die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft am 9. & 10. Mai 2020 zu erreichen.

DBV übersteht Vorrunde ohne Punktverlust 

Ergänzt und bereichert durch den DBB-Rekordnationalspieler Patrick Femerling gewann die insgesamt 11-köpfige Truppe beide Vorrundenspiele souverän mit mindestens 10 Punkten Differenz gegen MTV/ BG Wolfenbüttel (44:34) und FT Vorwärts Kiel (57:32).

Sehr bedauerlich war das Ausscheiden des Lenkers und Denkers Milan Pesic, der sich im ersten Spiel gegen Wolfenbüttel eine Knieverletzung zuzog. Alles Gute, Milan!

Kampf im Halbfinale gegen eine Spielergemeinschaft um SG Rasta Vechta

Im Halbfinale bezwang der DBV Charlottenburg in einem umkämpften 4 x 7 Minuten-Match eine SG aus Rasta Vechta/ Bürgerfelder TB/ MTV Mellendorf am Ende recht deutlich mit knapp 20 Punkten. Lag man zur Halbzeit noch mit 25:26 hinten, erbrachte ein „Wahnsinns-Drittes-Viertel“ des Trios Kollat, Femerling und Lütcke einen derart hohen Vorsprung, den der Gegner nicht mehr aufholen konnte.

Spannendes Finale gegen Wolfenbüttel

Im Finale ging es erneut gegen Wolfenbüttel. Aus dem letzten Jahr hatte man gelernt: Für die wohl „bessere“ Gruppe bei der Deutschen Meisterschaft muss ein Sieg her.

Das Finalspiel wurde in der Dauer etwas verkürzt, bot aber dennoch sehr viel Spannung und Unterhaltung für die Zuschauer. Am Ende machte Lipperheide mit einem Mitteldistanztreffer den „Deckel drauf“. 46:41: Ü40 ist Norddeutscher Meister!

Nun heißt es Kräfte bündeln, gesund bleiben bzw. (noch) fitter werden, um bei der Finalrunde mit einem optimal besetzten Kader den Titel nach 2016 endlich wieder nach Berlin zu holen.

2019 holte das Team übrigens die Bronzemedaille…. im kleinen Finale gegen MTV/ BG Wolfenbüttel.

Somit sind nun sowohl die Ü35-, als auch die Ü40-Herren des DBV als Norddeutsche Meister bei den Endrunden um die Deutschen Meisterschaften 2020 vertreten, die Ü45- und Ü50-Herren sind als Dauerteilnehmer bei den Endrunden ebenfalls als „gesetzte“ Teams dabei.

Zum Team gehören als dauerhafte Spieler ebenfalls: Justus Strauven, Drazan Tomic, Oliver Lenhardt, Oliver Stamm, Sebastian Schäplitz, Sebastian Machowski, Sebastian Pichlmayer und Nils Collingro. Allen Verletzten wünschen wir gute Besserung – auf einen baldigen Wiedereinstieg!

Besonderer Dank gilt den beiden Interims-Coaches Oliver Stamm und Oliver Lenhardt.

Bildunterschrift: Von links nach rechts: Jens Kollat, Igor Rücker, Niklas Lütcke, Laurens Lipperheide, Olaf Stegmann, Gregor Marweld, Kai Zimmermann, Daniel Hönicke, Milan Pesic, Patrick Femerling, Christian Krämer.