U14 | Clara und Rouven bei der Finalrunde von „TmP“

Während die U14.2 der neuen Saison ihre Fahrt in Richtung Landesliga aufnahm, vertraten an vergangene Wochenede zwei Spieler der diesjährigen drittplatzierten U14 OL, Clara Wilke und Rouven Kerstan, den DBV Charlottenburg beim bundesweiten Wettbewerb „Talente mit Perspektive“.

Nach der überstandenen ersten Runde ging es in Heidelberg ans Eingemachte: aus jeweils 48 Spielerinnen und Spielern wurden zwölf für den Kader ausgewählt.

Clara trat bei den Mädels mit dem Team Halle 1 an, Rouven mit dem Team Hamburg 2. Die aus der Vorrunde resultierenden Teams spielten einmal gegen alle anderen. Claras Team schloss die dreitägige Veranstaltung mit drei Siegen aus vier Spielen, Rouvens Team konnte eins von drei Spielen für sich entscheiden.

Richtig spannend wurde es dann nach der letzten Schlusssirene. Alle Spieler sammelten sich hoffnungsvoll im Mittelfeldkreis und warteten auf ein Zeichen vom Trainer und seinen Assistenten.

Leider blieb für beide Charlottenburger das letze Abklatschen aus. Trotz der nachvollziehbaren Enttäuschung überwiegen am Ende die positiven Eindrücke.