Vincent und Clara beim Natio-Lehrgang

Vincent Friederici (letzte Saison JBBL) und Clara Wilke (U14) dürfen weiter von einer Aufnahme in den Kader der Nationalmannschaft träumen. 

Vincent hat am Pfingstwochenende den viertägigen Lehrgang der U16 in Heidelberg absolviert. Der Jahrgang 2001 trainierte zunächst zusammen mit der U15 und der U18 und blieb am letzten Tag allein unter den Anweisungen von Headcoach Alan Ibrahimagic und den Assisistenztrainern Marius Huth und Jan-Philipp Eichberger. 

Dass der Auftaktlehrgang jährlich mit allen drei Kadern zusammen stattfindet sei vor allem für die jüngeren Jahrgänge von großem Vorteil, weiß DBB-Bundestrainer Kay Blümel: „Die jungen Spieler können so zu den älteren aufschauen und einen guten Vergleich ziehen. So lernen sie das spätere Niveau bereits in ihren jungen Jahren kennen.“

Der nächste Lehrgang findet vom 13. bis zum 21. Juli statt. 

Für Clara ging es hingegen nach Grünberg, wo sich die U15 traf. Unsere Spielerin wurde zum Lehrgang eingeladen, obwohl sie ein Jahr jünger ist als ihre Mitspielerinnen. Deshalb war schon die Einladung eine große Ehre und die Gelegenheit, für das nächste Jahr Erfahrungen mitzunehmen. „Es hat sehr viel Spaß gemacht, sie hat viel gelernt und tolle Leute kennengelernt“, kommentiert Clara bei der Heimfahrt. 

„Wir hatten 40 Mädchen bei der Sichtung in Grünberg. Und alle Coaches haben unisono gesagt: Eine solche Qualität haben wir noch nicht gesehen. Sowohl von den Fähigkeiten her als auch von der Bereitschaft war das einfach toll. Wir haben den Spielerinnen tagsüber sehr viele Informationen gegeben und festgestellt, dass sie in der Lage waren, das abends bei den Spielen auch umzusetzen. Ein großes Lob geht noch an die Vereine, denn die Spielerinnen sind in einem sehr guten Zustand angekommen und wir sind sehr froh, dass wir keine Verletzung beklagen mussten. Letztlich war die Nominierung eine sehr schwierige Entscheidung, weil das Leistungsniveau so hoch war. Wir fahren mit einem tollen Kader nach Kaunas“, sagte Bundestrainerin Janet Fowler-Michel.

Clara wird in Berlin nicht lange bleiben: am 15. Juni steht die nächste Reise an. Mit dem 2002er-Team des BBV fährt sie nach Kopenhagen.