U11 | Feiertagsreise nach Kaunas

Unsere U11 auf Reise nach Kaunas

Am 27. Dezember ging es für die U11 des DBV Charlottenburg mit dem Flieger zum ersten Auslandsturnier, dem Xiaomi-Christmas Cup 2017 nach Kaunas in Litauen.

Zwölf U11-Teams traten beim Xiaomi-Christmas Cup an

Die 2007er Gruppe war mit zwölf Mannschaften aus acht verschiedenen Ländern sehr gut besetzt. Unsere Jungs trafen am Anreisetag bereits auf einen der Favoriten, Dynamo Moskow (RUS) und mussten sich hier nicht nur einem sehr starken und schnellen Gegner stellen, sondern sich auch erstmalig im Spiel mit den internationalen Regeln auseinander setzen. verlor der DBV Charlottenburg am Ende mit 33:59.

Am nächsten Tag trafen sie nach einem kleinen Ausflug in die Altstadt auf ihren zweiten Gegner, Marupe SC aus Lettland, dem sie ebenfalls aber nur knapp mit 33:38 unterlagen, was leider bedeutete, dass unsere Jungs nur um die Plätze 9-12 spielen konnten.

Die Jungs „feel Devotion“ in der Zalgiris-Halle

An diesem Abend besuchten wir alle das Euroleague-Spiel Zalgiris Kaunas gegen Olympiacos Piräus und durften dort Teil einer grandiosen Stimmung, einer bebenden Halle und Zuschauer eines echt spannenden Spiels sein.

Mit frischer Motivation und nun auch fit mit allen Regeln trat unsere U11 ab dem nächsten Morgen gegen ihre Platzierungsgegner an und schlug in den folgenden anderthalb Tagen Rapla KK (aus Estland) mit 41:36, den Horsens IC (aus Dänemark) mit 27:21 und KK Viimsi (ebenfalls aus Estland) mit 66:20 und sicherte sich damit erfolgreich den 9. Platz.

Neben ein paar spannenden und hervorragenden Spielen gegen sehr gute und vor allem sehr schnelle und starke internationale Gegner, hatte das Team auch viel Spaß ausserhalb des Feldes und konnte damit noch enger zusammenwachsen.

Es waren wirklich tolle Tage und wir danken unserem Trainer, allen begleitenden Eltern und natürlich der Organisation vor Ort, die super war. Und zum Schluss gratulieren wir unseren Jungs! Ihr habt euch toll geschlagen!

Es spielten für den DBV Charlottenburg: Panagiotis, Denis, John, Sotirios, Max, Milan, Abraham, Maurice, Eric, Simon R., Darijo und Oliver (nicht auf dem Foto).