AB Baskets: Sechster Sieg in Folge

Die Berliner Kooperation von DBV Charlottenburg/TuS Lichterfelde und dem RSV Eintracht konnte in Bremerhaven den sechsten Sieg in Folge ! einfahren und festigte damit den dritten Tabellenplatz in der Hauptrundengruppe 1.

Die Berliner starteten, wie bereits in der Hinrunde, mit Lennart Zumbusch, Gabriel Salijevic, Laszlo Cavalar, Linus Jakszt und Leonik Wadehn. Die Gastgeber fanden zu Beginn besser ins Spiel und schlossen den ersten Durchgang mit 21:12 ohne große Höhepunkte ab. Die Führung resultierte primär aus der besseren Quote von der Freiwurflinie. Wahrscheinlich steckte den Berliner Spielern noch die lange Fahrt in den Knochen oder die vermeintliche Sicherheit aus dem ersten Spiel, welches mit + 28 Punkten gewonnen worden war.

Das zweite Viertel begann Coach McCollister mit veränderter Formation und verändertem Spiel. Über engagierte Defense, verbesserte Reboundarbeit am eigenen Brett, sowie schneller Transition Offense nach Ballgewinnen bzw. Fehlwürfen des Gegners konnte das Team das Spiel drehen und nach rd. 16 gespielten Minuten mit 27:29 das erste Mal in Führung gehen. Viertelergebnis 7:20, Halbzeitstand 29:37.

Nach der Pause leisteten sich beide Teams viele Turnover, wobei die Spieler der Berliner Kooperation die daraus resultierenden Fastbreaks konsequenter und mit erheblich besserer Quote abschlossen. In Folge dessen stand nach dem dritten Viertel 44:62 am Scoreboard.

Im letzten Viertel warteten die Berliner vergeblich auf ein Aufbäumen des Gegners, der stattdessen nun versuchte schnelle Punkte durch frühzeitige Abschlüsse zu erzielen. Dies wurde durch die nach wie vor gute Defense der Berliner vereitelt, so dass es am Ende zu einem verdienten 54:68 Sieg reichte.

Am 21. Dezember um 17:30h, beim Heimspiel in der Sömmeringhalle, freut sich das Team auf zahlreiches Erscheinen der Fans und kräftige Unterstützung beim Lokalderby gegen AlbaBerlin.
/SC