2.RLN | DBV will zurück auf die Erfolgsspur

 

Zurück auf die Erfolgsspur!“ lautet die Kampfansage unserer 1.Mannschaft an diesem Wochenende. Der DBV Charlottenburg empfängt am Samstag um 19 Uhr den USV Potsdam in der Schillerstraße. Die Potsdamer haben in der letzten beiden Wochen die Trendwende geschafft und kommen nach Berlin „Mit Selbstbewusstsein und frohen Mutes„, um den aktuellen zehnten Tabellenplatz zu verbessern. Allerdings meldet der USV die Ausfälle von Tim Belkin, Matthias Luderich, Sebastian Gienapp und Patrick Isensee, während der Einsatz des angeschlagenen Anführers Souleymane Diallo – der letztes Jahr dem DBV/TuSLi im Trikot der Red Dragons aus Königs Wusterhausen begegnet ist – fraglich bleibt. Der Flügelspieler legte sowohl in Zehlendorf als auch im Heimspiel gegen Bernau II ein Double-Double mit insgesamt 53 Punkten und 23 Rebounds auf. Eine Schwachstelle der Potsdamer scheint der Spielaufbau zu sein: In den letzten beiden Wochen leistete sich der morgige Gegner 40 Ballverluste.

Unser Team hat sich in dieser Woche darauf fokussiert, über längere Strecken seine eigene Spielweise durchzusetzen. Die Spiele gegen Empor und die Berlin Baskets haben bewiesen, dass der DBV Charlottenburg durchaus in der Lage ist, hart zu verteidigen und sehr variabel im Angriff zu spielen. Ob es unseren Herren auch gegen Potsdam gelingt, zeigt sich morgen ab 19 Uhr.

Das Basketballprogramm in unserem Bezirk fängt aber schon um 10 Uhr an. In der Leistikowstraße sind gleich vier Partien angesetzt: Den Auftakt macht unsere U16 gegen Lichtenrade, die U18 bestreitet um 18 Uhr das letzte Spiel des Tages gegen den RSV Eintracht II. Dazwischen werden auch unsere Mini-Teams (U11 und U12) gefordert. Das Licht wird auch in der Schillerstraße bereits vor dem Herrenspiel brennen: Am Samstag um 10 Uhr tritt die U10 gegen Lichtenrade an. Das vollständige Programm findet ihr hier.

Wir wünschen uns und allen Sportlern ein basketball- und erfolgreiches Wochenende.