2.RLO | DBV fährt Pflichtsieg gegen Aufsteiger NoBa ein

Unsere erste Mannschaft gewann erwartungsgemäß mit 84:55 gegen Aufsteiger SV NoBa Greifswald.

Anlaufschwierigkeiten für den DBV

Unser Team kam in der ersten Hälfte nicht so richtig in die Gänge, schlief vor allem in der Verteidigung oft und erlaubte den Gästen, die bisher noch kein Spiel in der Regionalliga gewonnen hatten, einfache Punkte. Wir leisten uns zu viele Ballverluste und schienen das Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen.

Trainer Milan findet die richtigen Worte in der Kabine

Milan sprach das in der Pause an. Im dritten Viertel konnten die DBV-Jungs dann endlich zulegen. Mit 28:8 ging der Abschnitt an uns, damit war das Spiel entschieden. In einer insgesamt müden DBV-Mannschaft war Lennart Zumbusch bester Spieler.

Trotzdem stehen wir mit vier Siegen und zwei Niederlagen jetzt sehr ordentlich da. Das nächste Spiel steigt in zwei Wochen gehen TISC. Wir haben in den vergangenen Jahren gegen Tiergarten eigentlich immer auf die Mütze bekommen und wollen es diesmal besser machen.

Es spielten für den DBV Charlottenburg: Mehdi Ahmadi, Tom Benk (7), Max Gervink (13), Friedrich Lennartz (19), Youssuf Nabe, Milan Pesic (5), Thomas Tripp (6), Leonik Wadehn (8), Kai Zimmermann (12), Lennart Zumbusch (14)