1. RLN: Sieg gegen Alba

Druckbutton anzeigen?

Donnerstag, den 30. Oktober 2014 um 17:18 Uhr

Der erste Saisonsieg ist endlich da! Am Mittwoch Abend konnte DBV/TuSLi das Hauptstadtderby gegen Alba II mit 76:61 (36:37) für sich entscheiden. In einer gut gespielten Partie gelang es unserem Team, über weite Strecken die Nase vorne zu haben und in der entscheidenden Phase davonzuziehen.

Thabo Paul führte klug Regie und verteilte 7 Assists, Kevin Schaffartzik und Dennis Teucher (beide 18 Zähler) waren für die gegnerische Defense kaum zu halten. In der eigenen Spielfeldhälfte zeigte das Team um Jan Eichberger ebenfalls seine Qualitäten. Nach der Pause wurde Albas Schütze Jean-Louis - 4/4 von jenseits der Dreierlinie in den ersten 20 Minuten - ausgeschaltet und deutlich weniger unter dem eigenen Korb zugelassen. Die 24 Punkte des Gastgebers in der zweiten Halbzeit waren die Belohnung für die erbrachte Leistung und ebneten den Weg zum deutlichen Sieg.


Weiterlesen...

 

NBBL: Die Reise nach Hamburg hat sich gelohnt

Druckbutton anzeigen?

Dienstag, den 28. Oktober 2014 um 08:53 Uhr


Die NBBL von DBV/TUSLI wollte nach dem guten Auftritt und dem Sieg in der letzten Woche gegen Braunschweig auch in Hamburg bei den Sharks punkten. Dies gelang eindruckvoll mit 85:53!

Ein double-double schaffte dabei der gänzend aufspielende Kevin Casper, 26 Punkte, 10 Rebounds, Trefferquote über 70%, und das bei einer Spielzeit von unter 25 Minuten, 2-stellig punkteten außerdem Thabo Paul, Levent Yer und Paul Giese.

Glückwunsch an Jan Eichberger und sein NBBL Team!

Nächster Höhepunkt ist das Spiel gegen ALBA am 09.11. um 17:00 Uhr.








 

Bitterer Samstag in der Regionalliga

Druckbutton anzeigen?

Samstag, den 18. Oktober 2014 um 22:59 Uhr

Es läuft noch nicht rund für unser 1.Regio-Team im neuen Sportjahr. Im zweiten Heimspiel setzte es gegen den VfL Stade  eine 60:70-Niederlage. Der ohne Kevin Schaffartzik angetretene DBV/TuSLi hielt bis zur Halbzeitpause gut mit (28:33), konnte sich dann aber nicht wehren, als die Gäste in der Anfangsphase des dritten Viertels dank eines 9:2-Laufes davonzogen (30:42, dann 41:61). Erst in den letzten fünf Minuten meldete sich die Mannschaft zurück und halbierte den Rückstand (55:65), die Aufholjagd reichte jedoch nicht aus.

 

Weiterlesen...

 
 

Punktlose Auswärtsspiele für 1.Regio und NBBL

Druckbutton anzeigen?

Montag, den 13. Oktober 2014 um 14:37 Uhr

Alle drei Mannschaften der Leistungssportskooperation waren am letzten Wochenende unterwegs. In der 1. Regio sowie in der NBBL mussten unsere Jungs eine Niederlage hinnehmen, in der 2. Regio ist die Mannschaft um Daniel Hönicke (30 Punkte) hingegen mit einem Sieg in die neue Saison gestartet.

1. REGIONALLIGA. Die Bürgerfelder Royals konnten das Heimspiel dank sieben Dreier von Alexander Witte mit 87:66  für sich entscheiden. Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel (20:17) versuchten erstmals die Hausherren, sich abzusetzen und erarbeiteten sich einen 10-Punkte-Vorsprung (27:17). Eine prompte Reaktion ließ den Rückstand auf 3 Punkte sinken (29:26), ehe der Gastgeber nachlegte. Die Mannschaften gingen mit 44:32 in die Kabine.

Weiterlesen...

 

U11 beim Sichtungsturnier

Druckbutton anzeigen?

Freitag, den 03. Oktober 2014 um 19:51 Uhr

Am Samstag (04.10.2014) treten die 2004er in der Max-Schmeling-Halle beim Sichtungsturnier des BBV an. Aus den Spielern der 12 Teams wird für diesen Jahrgang zum ersten Mal für die Berlin-Auswahl gesichtet. In der Gruppe tritt die Mannschaft von Christopher Berenson und Lars Temme zunächst gegen den VfB Hermsdorf (08:45 Uhr, MSH C) an, anschließend wartet Alba Berlin. Bereits in den ersten beiden Ligaspielen spielten die jungen Charlottenburger gegen diese Teams. Einschätzung des Trainers: "Das Sichtungsturnier ist eine tolle Möglichkeit, uns als Team zu präsentieren. Die Jungs sind schon mächtig nervös und können es kaum erwarten, wieder ein Turnier zu spielen." Über die Aussicht auf die Möglichkeit, künftig Spieler im Berlin-Kader trainieren und spielen zu sehen reagiert der Coach nüchtern: "Die Jungs wissen zwar, was es mit dem Turnier auf sich hat - mehr aber auch nicht. Wir wollen viel Spaß am Spiel haben und werden dann am Ende sehen, wie weit wir kommen und wie es den anderen gefällt."

Für den DBV dabei sind: Al, Ertan, Fabian, Felix, Joshua, Justus, Leander, Louis, Luk, Li-Yu, Matias, Merdan.

 
 

1.Regio: Knappe Auftaktniederlage in Aschersleben

Druckbutton anzeigen?

Dienstag, den 23. September 2014 um 11:42 Uhr

Am vergangen Sonntag ging es wieder los, mit dem Saisonstart in der 1.Regionalliga Nord.

Zum Auftakt der neuen Spielzeit musste DBV/TuSLi zum einem der Aufstiegsaspiranten, zu den Aschersleben Tigers. Ohne Daniel Hönicke und Thomas Tripp, die in der kommenden Saison in der 2.Regionalliga von DBV/TuSLi spielen werden, sowie den sich noch im Urlaub befinden Daniel Przydryga und den noch nicht einsatzberechtigten Neuzugang aus Spanien Ignacio Marin Mendicuti, ging die Spielgemeinschaft mit einer sehr jungen Aufstellung in die Partie (Altersschnitt knapp 19).

Nachdem die Spielgemeinschaft einen guten Start in die Partie erwischte und das erste Viertel 17:14 gewann, verlor das Team Mitte des zweiten Viertels offensiv den Rhythmus und musste viele leichte Punkte an der Freiwurflinie abgeben. Nach zwischenzeitlich 9 Punkten Rückstand, konnte das Team jedoch zur Halbzeit auf 28:32 verkürzen.

 

Weiterlesen...

 

JBBL Team unterliegt in Testspielen

Druckbutton anzeigen?

Montag, den 22. September 2014 um 08:40 Uhr

Die Testspiele des JBBL-Teams am Wochenende hatten es in sich.

Am Samstag traf die Mannschaft in der Leistikowstraße auf die Eisbären Bremerhaven. Die Gäste zeigten von Anfang an ein sehr intensives Spiel und konnten damit die erste Halbzeit über weite Strecken dominieren. Die insgesamt mittelmäßige Trefferquote und einzelne gute Angriffe des DBV-Teams verhinderten einen höheren Rückstand – somit blieb für die Gastgeber nach 20 Minuten alles offen (28:37).

In der zweiten Halbzeit brauchten die Charlottenburger wiederum eine Weile, um ins Spiel zu finden. Eine gute Phase Mitte des dritten Viertels brachte die Gastgeber auf 3 Punkte heran (39:42) und zwang die Eisbären zu einer Auszeit. Es folgte ein 9:0-Run der Norddeutschen. Im letzten Viertel dann dominierten die Gäste. Die Ballverluste der DBVer häuften sich, falsche Entscheidungen im Angriff und Nachlässigkeiten in der Verteidigung ließen den Rückstand bis zum Ende auf 18 Punkte anwachsen. Letztlich verdient gewinnen die Eisbären mit 68:50.

Weiterlesen...

 
 

Seite 1 von 27