DBV Charlottenburg - Try Outs JBBL 2014/2015

Druckbutton anzeigen?

Mittwoch, den 09. April 2014 um 12:28 Uhr

 

Der DBV Charlottenburg lädt alle Spieler (Jahrgänge 1999/2000), die Interesse daran haben, im nächsten Jahr leistungsorientiert in der U16 Bundesliga (JBBL) Basketball zu spielen, zu folgenden Sichtungsmaßnahmen ein:

 

Offene Trainings:

22.04.2014                          12:00 bis 14:00                  Sporthalle Schillerstraße

24.04.2014                          14:00 bis 16:00                  Sporthalle Schillerstraße

25.04.2014                          12:00 bis 14:00                  Sporthalle Schillerstraße

28.04.2014                          17:00 bis 18:30                  Sporthalle Charlottenburg

05.05.2014                          17:00 bis 18:30                  Sporthalle Charlottenburg

12.05.2014                          17:00 bis 18:30                  Sporthalle Charlottenburg

Alle Spieler haben bei den offenen Trainings die Möglichkeit, sich den Trainern zu präsentieren und sich über die JBBL Mannschaft zu informieren.

 

Try Outs:
Samstag, 17.05.2014     17:00 bis 18:30                Sporthalle Charlottenburg


Im Anschluss an die Try Outs am 17.05. wird dann der Kader benannt. Ein Vereinswechsel ist nicht notwendig.

Wir bitten alle interessierten Spieler sich unter der unten genannten Emailadresse mit Angabe von Name, Geburtsdatum, Größe, Position und Heimatverein anzumelden.

 

Ansprechpartner:

Stephan McCollister

DBV Charlottenburg
Headcoach JBBL
Telefon: 0173/5722847
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

www.dbv-charlottenburg.de

 

U16 gewinnt Qualifikationsturnier zur Norddeutschen Meisterschaft

Druckbutton anzeigen?

Montag, den 07. April 2014 um 17:58 Uhr

Vier Siege in vier Spielen – so lautete die makellose Bilanz der 99er am Wochenende in Halle an der Saale. Die inoffizielle „ostdeutsche Meisterschaft“ wandert damit 2014 an den DBV. Dabei hatten die neun einsatzfähigen Spieler nicht nur gewonnen, sondern über weite Strecken des Turniers auch spielerisch überzeugt. Am Samstag ließen die Charlottenburger zunächst dem USV Potsdam (84:30) und anschließend dem Gastgeber vom USV Halle (89:61) keine Chance. Im Halbfinale am Sonntag bekamen sie es dann mit dem USC Magdeburg zu tun. Trotz der kurzen Nacht (Übernachtung in Berlin und zweite Anreise am Sonntagvormittag) merkte man den Spielern keine Müdigkeit an. Mit dem Fokus auf die Qualifikation zur Norddeutschen Meisterschaft, die mit dem Finaleinzug bereits feststehen würde, spielten die DBVer ihr Spiel konsequent bis zum Ende und verdienten sich somit einen hohen Sieg (95:47).

Weiterlesen...

 

Der DBV am Wochenende

Druckbutton anzeigen?

Donnerstag, den 03. April 2014 um 12:28 Uhr

Zwei Teams mit dem DBV-Trikot sind am Wochenende unterwegs. Die JBBL-Mannschaft um Headcoach Stephan McCollister bestreitet das erste Spiel der Rückrunde und die U16 beteiligt sich an der „Ostdeutschen Meisterschaft“ in Halle.

JBBL: In der Sömmeringhalle empfängt unser Team die Basketballer aus Rendsburg zum siebten Spieltag der Relegationsrunde. Die Jungs haben sich eine gute Ausgansposition durch vier Erfolge in den ersten sechs Spielen erarbeitet, müssen aber noch ein Paar Siege zum Klassenerhalt einfahren. Die nächste Gelegenheit bietet sich am Sonntag um 12 Uhr gegen die Junior Twisters, die im Hinspiel knapp mit 84:80 die Oberhand behielten. „Wir sind in der Relegation zu Hause noch ungeschlagen. Dies soll auch am Sonntag so bleiben. Wir haben in den letzten Wochen einen Schritt nach vorn gemacht und können uns mit einem Sieg gegen einen punktgleichen Konkurrenten einen 'Big Point' im Kampf um den Klassenerhalt sichern.“, so Stephan McCollister.

 

Weiterlesen...

 
 

Der DBV in der Presse!

Druckbutton anzeigen?

Mittwoch, den 02. April 2014 um 13:08 Uhr

Es ist geschafft!

Basketballer vom DBV/TuSLi sichern Klassenerhalt

 

von Michael Nittel
Charlottenburg. Diese Saison war nichts für schwache Nerven. Doch am Ende durften die Basketballer vom DBV Charlottenburg/TuS Lichterfelde dann doch den Klassenerhalt in der 1. Regionalliga Nord feiern.

Link zum Artikel


 

NBBL: Saisonende in Paderborn

Druckbutton anzeigen?

Montag, den 31. März 2014 um 11:57 Uhr

Die Freude an der erfolgreichen Saison darf nicht wegen der Enttäuschung eines Nachmittags erlöschen. Mit dieser wertvollen Lehre kehrten gestern unsere Jungs aus dem entscheidenden Spiel 3 in Paderborn zurück. Die finke Baskets zogen durch den verdienten 90:62-Sieg ins Viertelfinale ein, für unser NBBL-Team war es das Saisonende.

Der Unterschied zum Gruppensieger der Staffel West wurde im dritten Viertel deutlich, als die Würfe der Charlottenburg gegen den Ring knallten, während die Gastgeber mit jedem Korb mehr Selbstbewusstsein tankten. Nur 11 von 39 Versuchen fanden ihren Weg in den Korb, keiner aus der Distanz. Die verworfenen Freiwürfe (7/17 am Ende) verhinderten zudem, dass die Jungs die erste Halbzeit nicht enger gestalten konnten.

 

Weiterlesen...

 
 

1.Regio: Klassenerhalt geschafft!

Druckbutton anzeigen?

Donnerstag, den 27. März 2014 um 12:19 Uhr

Ein weiteres Jahr in der 1.Regionalliga gönnte sich DBV/TuSLi am Mittwochabend. Im letzten Heimspiel fuhr die Spielgemeinschaft einen deutlichen 102:76-Sieg über die Eagles Magdeburg ein und wurde somit unerreichbar für den direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt, die Bodfeld Baskets. Der gekühlte Sekt konnte endlich aufgemacht werden!

Wer aber an Schaulaufen aufgrund des Endergebnisses denkt, der täuscht sich, denn die Hausherren konnten sich erst anfangs des letzten Viertels entscheidend absetzten. Angeführt von Spielmacher Jannes Hundt und Center Daniel Hönicke legte man einen 17:4-Lauf, der zum 91:70-Stand führte und den Erfolg ebnete.

 

Weiterlesen...

 

NBBL: Es geht wieder nach Paderborn

Druckbutton anzeigen?

Sonntag, den 23. März 2014 um 21:28 Uhr

"Naja, wir müssen wieder nach Paderborn", murmelte das lautstarke Publikum gleich nach der Schlusssirene. Im Spiel 2 der ersten Playoff-Runde konnte unser NBBL-Team den überraschenden Auswärtserfolg  nicht wiederholen und sieht sich vom Favoriten finke Baskets zum dritten, alles entscheidenden Spiel in Paderborn gezwungen. Der Gruppensieger der Staffel West setzte sich in der Sömmeringhalle mit 67:85 durch, obwohl die Berliner den besseren Start erwischt hatten.

In den Anfangsminuten konnten die Jungs um Headcoach Jan Eichberger an die Leistung des Auswärtsspiels anknüpfen und den Gegner sofort unter Druck setzen. Das Team trat mit der richtigen Intensität an, traf die ersten Würfe und setzte sich frühzeitig ab (7:2). Beim Stand von 14:4 hatte der Paderborner Coach genug gesehen und nahm eine Auszeit, um seine Spieler auf Kurs zu bringen. Nach der Ansprache fanden die Gäste ins Spiel und fingen an, die körperliche Überlegenheit in Korbnähe zu ihren Gunsten zu nutzen. Die Statistik erklärt deutlich den Spielverlauf: die finke Baskets erzielten 48 Punkte aus Nahdistanzwürfen und griffen 54 (zu 32) Abpraller, 21 davon nach eigenem Versuch.

Weiterlesen...

 
 

Seite 1 von 23