Nervenzerreißende Premiere mit Happy End

Druckbutton anzeigen?

Sonntag, den 23. November 2014 um 20:27 Uhr

Einen spannenden Krimi erlebten die zahlreichen Zuschauer bei der Premiere des NBBL-Teams in Lichterfelde. Nach 40 umkämpften Minuten beendete der DBV/TuSLi die Erfolgsserie der ungeschlagenen Hamburger Piraten und machte sich damit wieder Hoffnung auf einen der ersten beiden Tabellenplätze. 

Die Dreierquote im letzten Viertel und die erfolgreiche Verteidigung in der Schlussphase kompensierten die gegnerische Überlegenheit unter dem Korb und ließen am Ende die Berliner mit 82:79 verdient jubeln. 

Weiterlesen...

 

Die 1.Herren schreibt Geschichte in Magdeburg

Druckbutton anzeigen?

Sonntag, den 23. November 2014 um 22:04 Uhr

altEin Samstag für die Geschichtsbücher. Das 107:33 in Magdeburg ist der höchste Sieg der Leistungssportkooperation und womöglich auch in der Geschichte des DBV. Sieben Spieler scorten zweistellig, Nacho Mendicuti war mit 22 Zählern Topscorer.

Die Ottostädter hielten nur 15 Minuten mit (22:28), ehe Chris Kuntzes Sprungwurf den Gästen einen zweistelligen Vorsprung bescherte. Bis zur Halbzeitpause baute der DBV/TuSLi die Führung aus (24:49), in der 2. Halbzeit brachen dann alle Dämme.   

Weiterlesen...

 

Minitrainer gesucht!

Druckbutton anzeigen?

Mittwoch, den 19. November 2014 um 15:48 Uhr

Der DBV-Charlottenburg sucht eine (n) Trainer(in) für den Minibereich! Mit der leistungssportlichen Ausrichtung eines JBBL- und eines NBBL-Teams (hier in Kooperation mit TuS Lichterfelde) hat sich die Jugendabteilung des DBV über die letzten Jahre ein Profil erarbeitet, in dem Qualität in der Ausbildung junger Spieler stets Vorrang hatte und auch weiterhin eine sehr große Rolle spielen soll. Um den Mini-Bereich weiter zu stärken, braucht der Verein für seine Miniarbeit eine Trainerin, einen Trainer, die/der sich speziell um diesen sensiblen Bereich kümmert. Beste Voraussetzung bietet der Verein mit einem gut aufgestellten und qualifizierten Trainerstab, in dem jede neue Fachkraft herzlich und konstruktiv aufgenommen und unterstützt wird. Bei Interesse bitte beim sportlichen Leiter, Burkhard Schröder, per E-Mail (Sportleitung at dbv-charlottenburg.de) melden.

 
 

Heimfluch beendet!

Druckbutton anzeigen?

Sonntag, den 16. November 2014 um 21:12 Uhr

Im vierten Versuch beendet DBV/TuSLi endlich den Heimfluch! Am Sonnabend feierte das Team um Headcoach Jan Eichberger den ersten Heimsieg dieser Saison. Die Gelegenheit war da, denn nach den ersten drei Spielen gegen Mannschaften der oberen Tabellenhälfte kam endlich ein Tabellennachbar in die Schillerstraße. Aufsteiger Königs Wusterhausen wurde am Ende mit einem knappen 83:76 geschlagen, wobei der Sieg noch deutlicher hätte ausfallen können. "Wir müssen lernen, alle Spiele bis zur letzten Sekunde konsequent zu spielen", fasst der Coach zusammen.

Weiterlesen...

 

Die Ergebnisse von Wochenende

Druckbutton anzeigen?

Montag, den 10. November 2014 um 20:36 Uhr

Zwei Siege und zwei knappe und äußerst unglückliche Niederlagen: das waren die Ergebnisse am Wochenende des Mauerfalls für den DBV in der Regionalliga und in den Jugendbundesligen.

Weiterlesen...

 
 

Auf einen Kaffee mit... MAX WIESE

Druckbutton anzeigen?

Dienstag, den 04. November 2014 um 20:48 Uhr

altMax Wiese ist vor 6 Jahren als Nachwuchsspieler dem DBV Charlottenburg beigetreten, vor 4 Jahren ist er dann an der Seitenlinien hängengeblieben. Nach den ersten Erfahrungen als (Co-)Trainer der U16  und U18 ist der Mini-Bereich sein Tätigkeitfeld geworden. Mit der Begeisterung seiner 21 Jahre versucht er in kleinen Kindern das Basketballfeuer anzustiften. Einfach ist es nicht. Spannend schon.

Max, was ist besonders spannend an der Arbeit mit 10- oder 12-jährigen? Kinder sind ein ungeschriebenes Blatt. Jeder Trainer will daraus eine Liebes- oder Erfolgsgeschichte mithilfe der persönlichen Überzeugungen und der Philosophie des Vereins machen. Wir haben vor 3 Jahren mit der damaligen U10 angefangen, viele Kinder sind bei uns geblieben, ein paar sind dazu gekommen und nun wollen wir zusammen noch einige Schritte nach vorne gehen. Ist das nicht cool?


Weiterlesen...

 

Das Wochenende in der Regionalliga

Druckbutton anzeigen?

Sonntag, den 02. November 2014 um 20:22 Uhr

Drei Tage nach dem Auswärtssieg im Hauptstadtderby war unser Team in heimischer Halle gefordert. Nach Berlin reiste der ungeschlagene Tabellenführer aus Wolfenbüttel an,  der seine verdiente Tabellenspitze erfolgreich verteidigte. 

Die Herzöge veranstalteten in der ersten Hälfte (44:55) ein Schützenfest und gewannen am Ende mit 97:85. Die Gäste nutzten die Erfahrung und körperliche Überlegenheit eines Aufstiegskandidaten und ließen unser Team erst in den letzten Minuten herankommen.

Weiterlesen...

 
 

Seite 1 von 28